Jordanien – Kulturelles Erbe

Felsstadt Petra; Foto: Kristin Schwarnowski/pixelio.de

Felsstadt Petra; Foto: Kristin Schwarnowski/pixelio.de

Wie ein Märchen aus Tausend und einer Nacht präsentiert sich Jordanien, das Heilige Land mit seiner einzigartigen Lage, Geschichte und Kultur.
Kenntnisse über die ältesten Völker unserer Kultur erlangen und Zeugnissen aus vorchristlicher Zeit begegnen, das gelingt nur in wenigen Ländern.
Jordanien ist ein großartiges kulturelles Erbe und prädestiniert für die authentische Vermittlung. »» Jordanien – Kulturelles Erbe

Bezaubernder Nationalpark Plitvicer Seen

Nationalpark Plitvicer Seen; Foto: Roger Mladek/pixelio.de

Nationalpark Plitvicer Seen; Foto: Roger Mladek/pixelio.de

Die Plitvicer Seen in Kroatien zählen zu den beeindruckendsten Naturschauspielen in Europa. Der im Jahre 1949 gegründete Nationalpark befindet sich in Mittelkroatien. Die herrliche Landschaft diente schon in Karl May Filmen als faszinierende Kulisse. Es handelt sich bei dem Schutzgebiet um den größten Nationalpark des Landes. Der älteste Nationalpark in Südosteuropa lockt jedes Jahr rund eine Millionen Naturliebhaber an. Die romantischen Seen sind kaskadenförmig angeordnet. Naturfreunde können derzeit 16 Seen bewundern, die einerseits von unterirdischen Karstzuflüssen, andererseits durch kleine Flüsse entstehen, die zusammenfließen. Die idyllische Seenlandschaft zählt zu

den ersten Naturdenkmälern auf der ganzen Welt, die 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Die Plitvicer Seen werden vom gemäßigten Gebirgsklima dominiert. »» Bezaubernder Nationalpark Plitvicer Seen

Florenz – Die Perle der Toskana

Ponte Vecchio; Foto: Matthias Brinker/pixelio.de

Ponte Vecchio; Foto: Matthias Brinker/pixelio.de

Die Stadt Florenz ist die Hauptstadt und gleichzeitig auch die größte Stadt der Toskana. Urlauber sollten bei einem Besuch viel Zeit einplanen, da die Stadt voller Sehenswürdigkeiten ist. Am besten übernachtet man in einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus etwas außerhalb von Florenz. Interessant ist die lange Geschichte, die vor allem die Kultur der Stadt geprägt hat. Nicht umsonst gilt Florenz als Wiege der Renaissance. »» Florenz – Die Perle der Toskana

Spektakuläres Naturschauspiel in den Waitomo Caves

Wieder ans Tageslicht; Foto: Paul-Georg Meister/pixelio.de

Wieder ans Tageslicht; Foto: Paul-Georg Meister/pixelio.de

Circa zwölf Kilometer von Te Kuiti entfernt liegen die Waitomo Caves im Waitomo-Distrikt auf der Nordinsel von Neuseeland. Urlauber können bequem auf der Insel in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung ihren Urlaub verbringen und dabei spannende Ausflüge unternehmen. Ein solches Ausflugsziel sind die berühmten Waitomo Caves. Berühmt sind sie für ihre Glowworms, welche allerdings nichts mit den deutschen Glühwürmchen zu tun haben. »» Spektakuläres Naturschauspiel in den Waitomo Caves

Der Serengeti Nationalpark in Tansania – Ein unvergessliches Erlebnis

Löwen; Foto: Franziska Weiß/pixelio.de

Löwen; Foto: Franziska Weiß/pixelio.de

Der Serengeti Nationalpark ist der älteste und auch der bekannteste Nationalpark des Landes. Ein besonderes Naturschauspiel ist die jährliche Wanderungszeit der circa sechs Millionen Huftiere. Diese ziehen zu frischen Weidegründen und bieten ein beeindruckendes Bild. Aber auch ohne diese Wanderung hat der Serengeti Nationalpark eine interessante Tierwelt zu bieten. Büffel, Elefanten, Giraffen und Huftiere der verschiedensten Art prägen das Bild der Serengeti ebenso wie Löwen, Leoparden, Hyänen und viele weitere Raubtiere. »» Der Serengeti Nationalpark in Tansania – Ein unvergessliches Erlebnis

Die Bernsteinstraße in Slowenien

Ljubljana; Foto: Jasminka Becker/pixelio.de

Ljubljana; Foto: Jasminka Becker/pixelio.de

Die Bernsteinstraße ist ein Handelsweg, der durch mehrere Europäische Länder führt. Unter anderem führt er auch durch Slowenien. Unterhalb des Birnhaumer Sattels verläuft die Bernsteinstraße von Nova Gorica über Posrojna nach Emona. Heute heißt diese Stadt Ljubljana, an das antike Celeia erinnert hier vor allem der archäologische Park Sempeter mit der römischen Nekropole. »» Die Bernsteinstraße in Slowenien

Einen Bierurlaub in Irland verbringen

Irland steht für eine traumhafte unberührte Natur, freundliche Menschen und natürlich Bier. Ein Urlaub in Irland kann allerdings nicht nur für Bierfans zum Erlebnis werden. Die Insel überrascht mit vielen Sehenswürdigkeiten. Die sattgrünen Wiesen und die sanften Hügel haben der Insel nicht umsonst den Namen die „grüne Insel“ eingebracht. »» Einen Bierurlaub in Irland verbringen

Nibelungenstadt Worms

Nibelungenbrücke, Foto: terramara/pixelio.de

Nibelungenbrücke, Foto: terramara/pixelio.de

Siegfried, Kriemhild und die übrigen Helden der Nibelungensage gehören zu Worms wie das Wasser des Rheins, an dessen Ufer die Stadt gelegen ist. Nicht nur im Nibelungenmuseum wird der Mythos des Nibelungenlieds am Leben erhalten, Worms ist einfach Teil der Legende, dessen eindrucksvolle Charaktere Teile des Stadtbilds prägen. Doch die Stadt, deren Ursprünge bis in die Jungsteinzeit zurückreichen, hat unzählige Zeugnisse ihrer Geschichte bis in die heutige Zeit überliefern können. Nicht umsonst gilt Worms als eine der ältesten Städte Deutschlands! »» Nibelungenstadt Worms

Mühlenstraße Oberschwaben

Mühle am Blautopf, Foto: Melanie Möller  / pixelio.de

Mühle am Blautopf, Foto: Melanie Möller / pixelio.de

Bereits im Mittelalter prägten die oberschwäbischen Klöster Architektur und Technik der Mühlen, die einen wichtigen Bestandteil der Wirtschaft darstellten. Mühlen wurden nicht nur zum Mahlen von Getreide benötigt, die Handwerker der damaligen Zeit nutzten sie auch zum Sägen, Walken oder Wasserschöpfen. 2005 wurde in Oberschwaben ein Netz von etwa 100 Mühlen geschaffen, das Touristen nicht nur Geschichte und Tradition dieses uralten Handwerks näherbringt, sondern in meist idyllischer Landschaft gelegen auch interessante Ziele für Wander- oder Radtouren darstellt. »» Mühlenstraße Oberschwaben

Der Zwergstaat Andorra

Andorra la Vella, Foto: Paul Marx  / pixelio.de

Andorra la Vella, Foto: Paul Marx / pixelio.de

Nur knapp 470 km² groß, ist das in einem Hochtal der Pyrenäen liegende Andorra ein Kleinod zwischen Spanien und Frankreich. Der Kleinstaat kann auf eine mehr als 1000 Jahre alte Geschichte zurückblicken, in der schon Römer und Araber ihre Spuren hinterlassen haben. Dabei ist es dem Land gelungen, seine ureigenen Traditionen ebenso zu bewahren wie sein reiches architektonisches Erbe. Das Fürstentum ist eine Schatzkammer kultureller Werte, ein steuerfreies Einkaufsparadies und ein Wintersportparadies par excellence. Was liegt also näher, als sich aus einer Vielzahl angebotener Ferienhäuser oder Ferienwohnungen die passende Unterkunft auszusuchen und vom urwüchsigen Reiz des Landes treiben zu lassen. »» Der Zwergstaat Andorra